1. Kreuzgangkonzert - Camerata Europeana

Die Camerata Europeana wurde von dem Cellisten und Dirigenten Klaus-Peter Hahn gegründet. Mitglieder des Orchesters sind Musiker aus ganz Europa, die feste Stellen in renommierten Orchestern haben und regelmäßig für die Projekte der Camerata Europeana zusammenkommen. Das Repertoire des Orchesters umfasst Werke aus der Zeit des Barock bis zur Moderne.

Durch Spielfreude und außerordentliche Qualität genießt die Camerata Europeana im In- und Ausland einen exzellenten Ruf. So konnte das Orchester im Jahr 2002 auf Einladung der Deutschen Botschaft in Moskau, zusammen mit dem Moskauer Orchester „Musica Viva“, ein umjubeltes Konzert in der Moskauer Tschaikowsky-Philharmonie feiern. Die letzten Jahre glänzte das Orchester bei Konzerten im Rahmen von solch namhaften Festivals wie dem Heidelberger Frühling oder dem Sommets Musicaux de Gstaad.

Dirigent ist Radoslaw Szulc, der beim Bayerischen Rundfunk sowohl erster Konzertmeister des Sinfonieorchesters als auch Leiter des Kammerorchesters ist. Seine Leidenschaft für die Musik überträgt sich spürbar auf Zuhörer und Mitspieler. Als Solisten konnten namhafte Musiker wie Wen Sinn Yang, Ramón Ortega Quero, Matthias Höfs, Mintcho Mintchev, Christopher Corbett, Francis Gouton und Lajos Lences gewonnen werden. Zahlreiche Werke des Barock sowie Sinfonien von Haydn, Mozart, Beethoven, Schubert und Mendelssohn sind bereits auf CD eingespielt.

 

Uhrzeit: 20:00 Uhr

Ort: Kreuzgang und Kreuzgarten im Kloster Alpirsbach

Veranstalter: Alpirsbacher Kreuzgangkonzerte e. V.

Tickets online bestellen