Anmeldeportale für Coronaimpfungen überlastet

Landratsamat Freudenstadt - Medieninformation Nr. 012 vom 19. Januar 2021

 

Das Landratsamt hat mit großem Bedauern zur Kenntnis nehmen müssen, dass am ersten Tag der Vergabe von Impfterminen im Kreisimpfzentrum in Dornstetten eine erhebliche Überlastung sowohl bei der telefonischen, als auch bei der internetbasierten Anmeldeplattform eingetreten ist. Die Impfterminsoftware wird vom Bund zur Verfügung gestellt und kann vom Landratsamt nicht beeinflusst werden. Impftermine können ausschließlich über die landeseinheitliche Telefonzentrale unter 116 117 oder das Internetportal www.impfterminservice.de gebucht werden. Das Landratsamt hat keinerlei Einflussmöglichkeit auf die Terminvergaben, weshalb es auch keinen Sinn macht, dort anzurufen.

 

Das Landratsamt bittet die derzeit zur Impfung berechtigten Bürgerinnen und Bürger um Verständnis und um Geduld. Es werden laufend weitere Termine für das Anmeldesystem bereitgestellt. Wer bei der Hotline nicht durchkommt oder im Internet keinen Termin bekommt, soll es bitte in regelmäßigen Abständen erneut versuchen.

 

Allen, die ihren Impftermin über das Internetportal buchen konnten, wird dringend empfohlen, dort auch gleich den zweiten Impftermin zu buchen.

 

Schwerpunktaktion zur Überprüfung der Absonderungspflicht findet statt

 

Am 20. und 21. Januar 2021 nehmen die Ortspolizeibehörden im Landkreis auf Anweisung des Sozialministeriums an der landesweiten Schwerpunktaktion zur Überprüfung der Einhaltung der Absonderungspflicht teil. Absonderungspflichtige, positiv getestete Personen und deren Kontaktpersonen der Kategorie I, werden kontaktiert um zu überprüfen, ob sie sich zuhause aufhalten.